Young Pros

Home / Young Pros

Der DPRG Junior Award 2021 wird voraussichtlich Mitte Oktober an dieser Stelle ausgeschrieben. Der Wissenschaftspreis der DPRG wird nach dem üblichen Rhythmus wieder im Jahr 2022 vergeben.


DPRG Junior Award 2020

Der DPRG Junior Award wird von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e.V. und dem Technologiekonzern VOITH verliehen. Der Praxiswettbewerb zur bundesweiten Förderung des PR-Nachwuchses ist Teil des Internationalen Deutschen PR-Preises der DPRG. Aufgabe ist das Entwickeln eines Kommunikationskonzepts zu einem echten Praxisfall. Teilnehmen können Studierende und Young Professionals. Der Junior Award ist mit 1.000 Euro pro Kategorie dotiert.


DIE GEWINNER

Kategorie: Studierende

Nicole Ioussim und Christina von Beckrath (Universität Mainz)

Nicole Ioussim und Christina von Beckrath (Universität Mainz) Präsentiert wird ein sehr schlüssiges, nachvollziehbares Konzept mit interessanten Ansätzen für ihre Kernzielgruppen Schüler, Studierende und Young Professionals, dessen kreative Leitidee #borntobekind sich auf die Tafel-Prinzipien Menschlichkeit und Nachhaltigkeit stützt und unter dessen Ideen ein „Restefest“ mit bekannten TV-Köchen als zentrale, aufmerksamkeitsstarker Event hervorsticht, das von einem gut strukturierten Maßnahmenpaket gerahmt wird.

Kategorie: Young Professionals

Sarah Heil und Tim B. Wegner (Messe Berlin)

Ein in jeder Hinsicht gut durchdachtes Konzept, dessen kreative Leitidee mit einer Guerilla-Aktion als prägnanter, spitz positionierter Offline-Kernmaßnahme (öffentliches, aufmerksamkeitsstarkes  Abladen von Bio-Müll) aufschlägt und mit einem klaren Call-to-Action und der direkten Umsetzung durch eine Website Website inkl. Slot-Buchung und Sharing-Funktion überzeugt. Ein Corona Update ist gut und sehr sinnhaft einbaut.



DPRG Wissenschaftspreis 2020

Der Wissenschaftspreis der DPRG wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Er zeichnet akademische Abschlussarbeiten im Themenfeld Kommunikation und PR aus. Partner ist die Kommunikationsberatung Klenk & Hoursch. Die Teilnahme ist kostenlos, auch für Nicht-Mitglieder der DPRG. Die Auszeichnungen in den Kategorien Bachelor und Master sind mit einem Preisgeld von jeweils 1.000 Euro dotiert.


Die Gewinner

  • Bachelor (Gewinnerin): Verena Ribnitzky (Universität Leipzig)
  • Master (Gewinnerin): Vivian Weitz (Universität Leipzig)
  • Master (lobende Erwähnung): Katharina Klahold (Hochschule Hannover)